Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ÖDP Stadtverband Osthofen wählt einstimmig seinen Bürgermeisterkandidaten

Stadtrat Jochen Piehl kandidiert

Osthofen. Jochen Piehl, der dann 40 jährige, wird am 14. April 2013 bei der ersten Wahl zum ehrenamtlichen Bürgermeister der Stadt Osthofen für die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) antreten. Seit 2009 ist er ÖDP-Mitglied im Stadtrat in Osthofen. Piehl, Kreisvorsitzender der Ökodemokraten, ist Sozialversicherungsfachangestellter und staatlich geprüfter kaufmännischer Assistent im Schwerpunkt Rechnungswesen. Der gebürtige Wormser ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Über seine Mitbewerber meint Piehl, „die sind alle ohne Ausnahme qualifizierte Bewerber“. Er selbst steht seit mehr als 20 Jahren im Berufsleben und kennt sich mit „Papierkrieg“ bestens aus. Seit 2012 ist er ehrenamtlich als Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund tätig. Er hofft auf eine hohe Wahlbeteiligung und freut sich über die bisher 4 Bewerber, was in einer kleinen Stadt nicht selbstverständlich ist.

Am 11.11.2010 beantragte er als ÖDP-Stadtratsmitglied ein mittlerweile nach der Gemeindeordnung mögliches Ratsbegehren mit dem Ziel eines Bürgerentscheides in Sachen Fusion nicht auszuschließen. Die damalige Begründung: „Es ist besser, wenn der Stadtrat offensiv von sich aus ein Bürgerbegehren anzustreben, anstatt auf eine entsprechende Initiative aus der Bevölkerung zu warten und dann nur noch darauf zu reagieren.“ Der ÖDP-Antrag wurde schließlich vertagt, ohne das jemals zu einer Abstimmung kam. Bürger aus Osthofen haben die Begründung später endgültig in die Tat umgesetzt und einen Bürgerentscheid ermöglicht, und sich letztendlich für die Fusion mit der VG Westhofen zur neuen VG Wonnegau entschieden.


Die ÖDP Alzey/Worms verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen